Posts Tagged ‘Spanien’

Erfolgreich aus Spananien heimgekehrt

So nach einer Woche Urlaub mit meiner Abiklasse, in Lloret de Mar, bin ich nun wieder in heimischen Gefilden. 

Meine Bilanz:

  • Hinfahrt sehr stressig, unsere Klasse saß über den ganzen Bus verteilt
  • Kreuzschmerzen
  • Alle All-Inclusive Produkte voll ausgereizt, vor allem an der Bar
  • Zerscplittertes Handydisplay, daraus folgt wohl bald ein neues Handy, hoffentlich ein Iphone 
  • 105 Plastikbecher von der Bar mitgehen lassen, für den Stamm als Trinkbecher
  • eine 2 Liter Magnumflasche Ricard für 18 €  gekauft
  • mein restliches Urlaubsgeld in Aktivitäten, Burger und Getränken in den Diskos investiert
  • als einziger auf dem Segelkatamaran nicht seekrank
  • kein einziges Mal im Meer schwimmen
  • kein einziges Mal im Außenpool schwimmen
  • einmal im Indoorschwimmbad
  • Regenwetter
  • Kein blauer Himmel, bis auf den Abfahrtstag
  • Am Abfahrtstag noch einen Sonnenbrand geholt
  • Rückfahrt mit einer Sonderschulklasse, mit dessen Lehrer ich mich noch angelegt habe, weil er sich schlimmer benommen hat als seine Schüler
  • Wieder Kreuzschmerzen bei der Rückfahrt
  • haben exakt die schlechteste Woche des Jahres wettertechnisch in Lloret de Mar  erwischt

Auf gehts, zu neuen Horizonten

Die leichte Ironie in der Überschrift dieses Posts soll diesem Eintrag etwas lustiges Vermitteln, denn womit erweitert man seinen Horizont?

Mit dem bekannten lateinischen Spruch „In vino veritas“ als Motto, geht es morgen nach der Gruppenstunde mal wieder ab in die Ferne. Genauergesagt geht es nach Lloret de Mar, als Abifahrt mit meinem Abiturjahrgang. Viel von dem schönen Spanien werde ich warscheinlich nicht zu sehen kriegen, abgesehen von Stränden, Nachtleben und Kneipen. In denen werde ich fleißig versuchen meinen Horizont mit den nötigen wohlschmeckenden, flüssigen Mitteln zu erweitern. Versuchen kann ich es ja mal. Auf jeden Fall hoffe ich auf eine schöne Zeit dort und hoffe noch viele andere Saarbrücker zu treffen, denn es fahren alle Schulen aus Saarbrücken und teilweise auch aus die andere Hälfte des Saarlandes, nach Lloret innerhalb eines Zeitraumes von circa zweieinhalb Wochen. Hab mich schon mit einigen Leuten auf ein Gläschen verabredet. Wenn ich dort an Internet komme werde ich zwischendrin auch mal Live berichten.