Posts Tagged ‘Herbstlager’

Kurze Zusammenfassung des letzten halben Jahres Teil 1

Also das allerwichtigste einer so langen Zeit kurz zusammenzufassen, ist gar nicht so einfach. Das kann jeder einfach mal selbst ausprobieren, indem man versucht sich daran zu erinnern was man so letztes Jahr im Oktober gemacht hat. Ich wette gerne, dass keinem mehr als ein zwei wichtige Dinge einfallen.
Na gut, aber ein bisschen was weiß ich noch, das erste was mir so nach meinem letzten alten Blogeintrag einfällt ist das Herbstlager unseres Stammes in Achtelsbach, zusammen mit dem VCP Stamm Römer auch aus Saarbrücken. Auf dieser Aktion ist die engere Zusammenarbeit mit diesem Stamm weiter gewachsen, insgesamt ein sehr schönes Lager, die Pfadfinder und Ranger/Rover haben sich draußen in der kalten Kothe vergnügt und ich durfte drinnen im schönen Haus schlafen, da ich die dankenswerte Aufgabe hatte auf meine Meute aufzupassen. Nach vier schönen Tagen zum Thema Herbst erlicht meine Erinnerung an den Herbst. 

Im November gab es noch ein weiteres Highlight in der Zirkusschule Kokolores: „Hausparty reloaded“. Dabei handelte es sich um eine große Vorstellung für 650 Zuschauer mit Elementen aus dem Zirkus, nennenswert sind Einrad, Vertikaltuch, Jonglage und Akrobatik, Elementen aus dem Theater, mit einer Geschichte rund um ein Haus, mit übenden Musikern, genervten Nachbarn und putzenden Hausfrauen und eigenen Musikstücken  zwischen den einzelnen Nummern dargebracht. Das besondere war, dass das Haus, welches die Hauptrolle in dem, von uns -der Präsentationsgruppe- entwickelten, Stück spielte auch wirklich im Zelt und auf der Bühne anwesend war. In Form eines großen Baugerüstes mit vier großen Bereichen, unterteilt in zwei Stockwerke á je zwei Räumen. Insgesamt wurde das Stück, nun in überarbeiteter Form, daher „reloaded“, an zwei Spieltagen aufgeführt und nun entgültig abgeschlossen. Ach ja, das war schön….

Ein paar wochen später war ich noch zum ersten Mal beim Wolfsgeheul-Redaktionswochenende beim Thomas in Wallerfangen. Dort haben wir ganz viele Lieder getippt und in Noten geschrieben und sind am Ende der Fertigstellung des Landes-Wölflings-Liederbuch ein gutes Stück näher gekommen.  Am selben Wochenende war auch noch unsere Weihnachtsfeier im Stamm. Wir standen wie schon gedacht einer riesigen Gruppe von Eltern gegenüber und leider hat durch viel Stress nicht alles so geklappt wie es sollte. Das basteln für die Wölflinge gestaltete sich als langwieriger wie gedacht und ich hatte beim Bundeslagerfilm die externen Lautsprecher vergessen, sodass der Ton nur sehr leise über die internen Macbooklautsprecher bei den Eltern ankam, sie haben es aber überlebt. Diesen kleinen Fautpas haben wir aber durch die Bildershow wieder ausgeglichen, die die Runden Puma und Ozelot live mit ausgewählten Liedern vertont hatten. Eine verbesserungsfähige aber trotzdem nicht schlechte Aktion.

Die letzten Aktionen im letzten Jahr waren die Aussendung des Friedenslichtes in Saarbrücken, durch unsere wiederholte Teilnahme nun eine Ringaktion, bei der ich nur noch eine blasse Erinnerung habe, nämlich das die Jungs von der DPSG, die eigentlich vor der Kirche aufpassen sollten, sich zum einen gütlich an unserem Tschai getan hatten und als wir darüber etwas bemerkten, zur Antwort gaben das in dem Tschai zu wenig Alkohol sei. Eine andere Aktion im letzten Teil des Jahres war die Abifinanzparty unseres Abitourjahrgangs in Saarbrücken im Nightpearls. Bei diesem Event kamen etwa 250 zahlende Gäste, was uns etwa 4000 € in die Abikasse spielte. Ich befand mich auch unter den Gästen und muss sagen die Stimmung war nicht schlecht, wenn auch die Musik nicht unbedingt mein Geschmack war.

Mit dem alljährlichen Skiurlaub ab dem 2. Weihnachtstag im bayerischen Wald  schließe ich dann mal diesen Eintrag ab, Fortsetzung folgt morgen, weil es ist jetzt halb drei in der Nacht und ich muss stark aufpassen was ich schreibe, um nicht mit dem Kopf auf der Tastatur einschlafewqkscvasdaasdyxcyxcyxawdsdaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Advertisements